Archiv der Kategorie Grundlagen

Augenlasern jetzt noch schneller?

Wie eine Pressemitteilung der WaveLight AG verlauten lässt, hat man jetzt einen Augenlaser entwickelt, der noch schnellere und zuverlässigere Behandlungen ermöglichen soll. Dabei wurde die Laser-Frequenz auf eine Repetitionsrate von 1000 Hz erhöht. Zudem soll ein optimiertes Eye Tracking-System in Verbindung mit verbesserter Software eine noch genauere Überwachung der Bewegungen des Patientenauges während der Augenlaser-OP ermöglichen und das Augenlasern so noch zuverlässiger bzw. sicherer machen.

Zitat: “Die technologische Basis des richtungsweisenden Konzeptsystemes bildet eine auf 1000Hz gesteigerte Repetitionsrate in Verbindung mit einem weiter optimierten ‘Eye-Tracking’-System, das zur hochpräzisen und blitzschnellen Korrektur auch kleinster Bewegungen des Patientenauges während des Eingriffes dient. Im Vergleich zu einem ‘herkömmlichen’ Excimer Laser sinkt damit die Anzahl der auszugleichenden Augenbewegungen während der stark verkürzten Behandlungsdauer auf nur noch ein Fünftel. Das neue WaveLight Konzept-Lasersystem setzt damit weltweit neue technologische Maßstäbe bei der hochpräzisen, schonenden und zugleich überaus sicheren Korrektur von Fehlsichtigkeiten. Ebenfalls im Rahmen der AAO wurde von WaveLight ein neues Softwarekonzept vorgestellt, das die Anpassung der Behandlung an die individuellen Gegebenheiten des Patientenauges noch weiter verbessert. Das Kernstück des innovativen Konzeptes bildet die umfassende Vernetzung von Behandlungs- und Diagnosesystemen sowie Software-Modulen zur Optimierung der Behandlung. Die auf einer Datenbank basierende Software-Plattform bietet darüber hinaus erweiterte Sicherheitsfunktionen sowie eine Patientenmanagement-Funktion und ein optimiertes ergonomisches Design.”

Die vollständige Pressemitteilung gibt es hier.


Was kostet eine Augenlaserbehandlung?

Die Frage nach den Kosten für eine Augenlaserbehandlung lässt sich nicht eindeutig beantworten, da es eine große Spannbreite an Angeboten gibt. Die Kosten in seriösen Kliniken in Deutschland liegen normalerweise zwischen 2000 und 5000 Euro für beide Augen. Die großen Unterschiede hängen mit mehreren Faktoren zusammen. In erster Linie bestimmt die Art der Behandlung den Preis. So macht es z.B. einen Unterschied, ob die normale Lasik-Technik verwendet wird oder ein optimiertes Verfahren, das noch etwas genauer ist und die neuesten Geräte erfordert. In einigen Kliniken ist eine so genannte Basis-Behandlung im Bereich von etwa +1 bis -3 Dioptrien günstiger als die Behandlung stärkerer Fehlsichtigkeiten, weil auf einige kompliziertere Voruntersuchungen verzichtet wird. Je nach Klinik ist auch kein Festpreis angegeben, sondern der Preis setzt sich aus Voruntersuchungen, Operation, Nachbehandlung und gegebenenfalls Nachkorrekturen zusammen. Bei auf den ersten Blick günstigen Angeboten sollte daher darauf geachtet werden, was genau im Preis inbegriffen ist. Außerdem sollte man daran denken, dass nicht jeder Augenarzt einen solchen Eingriff durchführen kann und es Augenlaserzentren vor allem in Großstädten gibt. D.h. auch wenn der Eingriff ambulant erfolgt, müssen Reisekosten und gegebenenfalls Unterbringung mit einkalkuliert werden. Es gibt auch die Möglichkeit, die Operation im Ausland durchführen zu lassen, wo sie teilweise sehr viel günstiger angeboten wird. Es gilt jedoch neben den Reisekosten zu bedenken, dass die Qualität nicht immer genauso hoch ist wie in Deutschland. Zudem können Sprachbarrieren den wichtigen Informationsaustausch behindern und eine eventuelle Nachbehandlung wird erschwert. Eine Behandlung im Ausland kann sich finanziell durchaus lohnen, man sollte sich aber vorher ausführlich informieren, um keine unnötigen Risiken einzugehen. Auslandsbehandlungen werden normalerweise auch von Krankenkassen nicht übernommen, wobei gesetzliche Kassen die Kosten ohnehin nicht erstatten. Bei privaten Kassen kann es jedoch sein, dass die Kosten ganz oder teilweise erstattet werden. Ansonsten kann sich auch ein Preisvergleich im Internet durchaus lohnen.

|