Augenlasern in Hannover

Für viele Menschen ist Freiheit heute sehr wichtig. Hierzu gehört auch die Freiheit, ohne Brille oder störende Kontaktlinsen leben zu können.
Für die Behandlung von Fehlsichtigkeiten steht heute eine sehr innovative Möglichkeit zur Verfügung: die Femto Lasik. Mit ihr können neben der Kurzsichtigkeit auch die Weitsichtigkeit und die Alterssichtigkeit behandelt werden. So ist normales Sehen ohne Hilfsmittel wieder möglich.
Die Femto Lasik stellt hierbei eine schnelle und sehr sichere Methode in der Augenchirurgie (refraktive Chirurgie) dar. Während der Operation werden die Augen mittels Augentropfen lokal betäubt. Der Eingriff selbst dauert nur wenige Minuten und wird daher ambulant durchgeführt. Die Patienten können also direkt im Anschluss an die Operation wieder nach Hause gehen. Durch das schonende Verfahren bleiben die oberen Hornhautschichten erhalten, wodurch ein schneller Heilungsprozess erreicht wird. In der Regel können Patienten schon am nächsten Tag ihr normales Alltagsleben fortsetzen.
Die Lasik ist bereits seit 1999 als wissenschaftliches Verfahren anerkannt. Trotzdem übernehmen die Krankenkassen die Kosten für eine derartige Operation nicht. Pro Auge müssen, je nach Höhe der Fehlsichtigkeit, ca. 1.800 Euro eingeplant werden. Hierin sind sowohl die Kosten für die Operation als auch für Vor- und Nachuntersuchungen enthalten. Diese Kosten sind steuerlich absetzbar.
Da die Behandlung jedoch selten am Wohnort durchgeführt werden kann, müssen zudem die Kosten für Transport, Verpflegung und ggf. Unterkunft hinzugerechnet werden.
In Hannover findet sich das EuroEyes Augenlaser-Zentrum. Es wurde bereits im Februar 2004 eröffnet und arbeitet mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Hier ist die Methode der Femto Lasik bereits etabliert, die Ärzte verfügen über ein hohes Fachwissen und langjährige Erfahrung.
Dort werden neben der eigentlichen Operation auch die Voruntersuchungen sowie notwendige Nachuntersuchungen vorgenommen.
Die EuroEyes Augenlaserzentren finden sich jedoch nicht nur in Hannover, sondern auch in anderen Städten wie Leipzig, Hamburg, Berlin und Stuttgart.

Antwort schreiben